Erfahrungen & Bewertungen zu yourIT GmbH

Freitag, 7. April 2017

EU-Datenschutz-Grundverordnung setzt auf Zertifizierung der Auftragsdatenverarbeitung

Unsere Erfahrung als Externe Datenschutzbeauftragte zeigt: Nahezu jedes mittelständische Unternehmen arbeitet heute mit mehreren unterschiedlichen Auftragsdatenverarbeitern gemäß § 11 BDSG zusammen - auch wenn dies und die daraus resultierenden Verpflichtungen den meisten Unternehmen nicht bewußt sind. 


Ein Beispiel: Das Callcenter als Auftrags(daten)verarbeiter gemäß § 11 BDSG (Artikel 28 EU-DSGVO)


Callcenter sind für zahlreiche Unternehmen das Tor zum Kunden. Callcenter verarbeiten Millionen, teilweise sehr sensible Kundendaten für ihre Auftraggeber. Um diese sensiblen Kundendaten zu schützen, sind angemessene Sicherheitsmaßnahmen und klare Abläufe sind notwendig. Für Auftraggeber ist es daher enorm wichtig, schon bei der Auswahl des Auftragnehmers schnell erkennen zu können, ob ein Callcenter vertrauenswürdig ist oder eher nicht.

Eine Zertifizierung bringt Klarheit


Eine Datenschutz-Zertifizierung durch yourIT für Auftragsdatenverarbeiter aller Art schafft die nötige Sicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer.

Übersicht der notwendigen Maßnahmen zur Datenschutz-Zertifizierung für Auftragsverarbeiter
yourIT - Übersicht der notwendigen Maßnahmen zur Datenschutz-Zertifizierung für Auftragsverarbeiter

Bei einer Datenschutz-Zertifizierung von Auftragsdatenverarbeitern gemäß § 11 BDSG (bzw. Auftragsverarbeitern gemäß Artikel 28 EU-DSGVO) werden in mehreren Schritten Geschäfts- und Datenverarbeitungsprozesse untersucht und falls erforderlich an die datenschutzrechtlichen Anforderungen angepasst. Eine erfolgreich bestandene Zertifizierung eines Auftragnehmers garantiert dadurch gegenüber dem Auftraggeber, dass die von Firmen verarbeiteten personenbezogenen Daten den hohen deutschen Datenschutzstandards entsprechen.

Gleichzeitig garantiert eine Datenschutz-Zertifizierung durch yourIT ein qualifiziertes und standardisiertes Datenschutzniveau, eine sichere Auftragsdatenverarbeitung sowie Kosten- und Zeiteinsparungen unter anderem bei Datenschutzkontrollen durch Auftraggeber oder Aufsichtsbehörden.

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) setzt auf eine Zertifizierung der Auftragsdatenverarbeitung


Die kommende EU-DSGVO setzt ganz offiziell auf eine Zertifizierung von Auftragsverarbeitern gemäß Artikel 28.

Die Durchführung einer Datenschutz-Zertifizierung bereits heute ist deshalb eine gute Vorbereitung auf das neue Datenschutzrecht, das ab dem 25.05.2018 gelten wird. Das neue Recht sieht Anpassungen in den Abläufen, Verträgen und IT-Sicherheitsmaßnahmen vor und erhöht die Bußgelder für Datenschutzverstöße auf bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des Jahresumsatzes.

Innovationspreis für die Datenschutz-Zertifizierung der yourIT


Die Initiative Mittelstand hat unsere Datenschutz-Zertifizierung für Auftragsdatenverarbeitung mit dem Innovationspreis-IT "BEST OF 2016" in der Kategorie "Consulting" ausgezeichnet.

Außerdem erhalten kleine und mittelständische Unternehmen gemäß KMU-Definition Fördermittel auf die durch yourIT durchgeführte Beratung.

yourIT - ESF-gefördertes Beratungspaket §-11-Zertifizierung für Auftragsdatenverarbeiter
Unser ESF-gefördertes Beratungspaket §-11-Zertifizierung für Auftragsdatenverarbeiter

Ich freue mich auf Ihre Projektanfragen.

Ihr Thomas Ströbele

Thomas Ströbele

Mittwoch, 5. April 2017

VR-Brillen: Ein Thema für den Datenschutz?

Ein Thema für den Datenschutz? Virtual Reality (VR) ist einer der Top-Trends der Unterhaltungselektronik. Auch am Arbeitsplatz kommen bereits VR-Brillen zum Einsatz. Dabei sind nicht nur virtuelle Welten im Blick, sondern auch Sie als Nutzer.


VR ist keine Vision, sondern Realität


Ausgezeichnete Beratungspakete von yourIT - keine Vision sondern Realität
Ausgezeichnete Beratungspakete von yourIT - keine Vision sondern Realität
Jeder elfte Deutsche hat bereits eine der Virtual-Reality-Brillen ausprobiert. Fast jeder Dritte kann sich vorstellen, dies künftig zu tun, so eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom.


Wenn Sie noch keine VR-Brille aufgesetzt haben: VR-Brillen präsentieren einen Bildschirm direkt vor Ihren Augen und decken das gesamte Sichtfeld ab. Dadurch schauen Sie direkt in die Bilder und Videos und sind scheinbar Teil der virtuellen Umgebung. Selbst wenn Sie nach oben, nach unten oder zur Seite blicken: Die virtuelle Realität umgibt Sie.